Scheitholz-Heizung

Das Heizen mit Scheitholz ist die älteste Heizmethode der Menschheit. Diese Tradition in Kombination mit modernster Technik stellt die günstigste Methode dar, mit der man seinen Wohnraum heute beheizen kann. Scheitholz ist äußerst kostengünstig und hat eine lange Brenndauer. Zudem verfügen moderne Scheitholzöfen über einen großen Füllraum, sodass das Nachlegen der Holzscheite von Hand nicht zu häufig gefordert ist. Im Gegensatz zu Holzpellets ist zur Herstellung der Energieträger keine Energie nötig. So können Sie auch selbst Holz sammeln und spalten um es zu verfeuern und noch mehr Geld zu sparen.

Holzheizung

Die Mischung macht´s - Scheitholz-Heizungen kombinieren

Selbstverständlich gibt es die Möglichkeit, eine Scheitholz-Heizung zu kombinieren, beispielsweise mit einer Gas- oder Ölheizung. Diese Kombination bringt große Vorteile mit sich. Solange Sie den Scheitholzofen befeuern, heizen Sie weiterhin kostengünstig und umweltschonend. Sollten Sie aber über längere Zeit einmal nicht die Möglichkeit haben Holz nachzulegen, schaltet sich automatisch die Gas- oder Brennwertanlage ein und ein auskühlen der Wohnung wird verhindert. Auch eine längere Abwesenheit stellt damit kein Problem mehr dar. Die Umweltfreundlichkeit ist bei Scheitholz-Heizungen ebenso wie bei Pelltheizungen gegeben, da auch hier C0²-neutrale Energie gewonnen wird und das Holz nachwächst.

Unsere verlässlichen Partner

viessmann
stiebel-eltron
wolf
Rotex
zewotherm
silotec
judo
St-AD
jk
Ökofen