Aktuelles

Finden Sie hier aktuelle Produkthinweise oder Neuigkeiten aus dem Unternehmen.

BauMesse NRW - 23.03. - 25.03.2018

Besuchen Sie uns im März auf der BauMesse NRW.
Mehr Infos: www.baumessenrw.de

Messe

Bauen Wohnen in Lüdenscheid - 21.04. - 22.04.2018

Besuchen Sie uns im April auf der Bauen Wohnen in Lüdenscheid.
Mehr Infos: www.messecom.eu

Messe

Der neue Bio-Ethanol-Tower

Denn echte Schönheit kommt von innen: technische Perfektion für perfekte Sicherheit!

NW-Leistung: 10,8 kW | Gesamthöhe: 1493 mm | Gesamtbreite: 450 mm | Gesamttiefe: 450 mm | Gewicht: 64 kg | Anzahl Brenner: 1 | Korpus: Nero/Terra/Weiß

Preis auf Anfrage!

Bio-Ethanol-Ofen
Bio-Ethanol-Ofen

EnEV erhöht den Energie-Standard ab 2016

Seit dem Jahresbeginn 2016 gelten für die, 2014 eingeführte Energiesparverordnung (EnEV) verschärfte Anforderungen. Damit werden die energetischen Standards speziell für Neubauten nochmals erhöht. Diese erhöhten Anforderungen wurden bereits, in der 2014 verabschiedeten Verordnung beschlossen und treten nun in Kraft. Damals wurde der sogenannte Primärenergiefaktor für Strom von 2,6 auf 2,4 gesenkt. Nun wird er nochmals um 25% auf 1,8 herabgesetzt. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Dämmung für Neubauten um durchschnittlich 20%.

EnEv

Geltungsbereiche

Betroffen von der Verschärfung des Gesetzes sind Neubauten und umfassende Sanierungen für die der Bauantrag oder die Bauanzeige ab dem 1. Januar 2016 eingereicht wird oder ab dem 1. Januar 2016 mit der Ausführung begonnen wird.

Maßnahmen zur Einhaltung der EnEV 2016

Zur Erfüllung der neuen Auflagen können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden. Den Wärmeverlust über Decken und Wände um 20% zu reduzieren, ist kein einfaches Vorhaben. Diese Einsparung kann meist nur durch verschiedene bauliche Maßnahmen erreicht werden. Für Neubauten ist es ratsam direkt hoch wärmedämmende Fenster und ein dickeres Mauerwerk zu verwenden. Sind nur kleinere Einsparungen notwendig, kann das Auftragen eines zusätzlichen wärmedämmenden Putzes ausreichen, um den Standard zu erfüllen.
Welche Maßnahmen im Einzelnen zu treffen sind, muss individuell begutachtet werden.


1. Verschärfung der primärenergetischen Anforderungen (Gesamtenergieeffizienz) an neu gebaute Wohn- und Nichtwohngebäude um 25 Prozent ab 01.01.2016. Die Wärmedämmung der Gebäudehülle muss zudem im Schnitt etwa 20 Prozent besser ausgeführt werden.

2. Neuskalierung des Bandtachos im Energieausweis für Wohngebäude bis 250 kWh/(m²a) und Stärkung der Modernisierungsempfehlungen. Der Bandtacho wird zusätzlich durch Energieeffizienzklassen A+ bis H ergänzt.

3. Diese Verordnung verlangt von Ihnen als Bauherren, sich ein Haus mit sehr niedrigem Jahres-Primärenergiebedarf bauen zu lassen. Des Weiteren darf die Gebäudehülle nur noch extrem wenig Wärmeverluste zulassen. Diese zwei Anforderungen werden durch Luftdichtigkeit des Gebäudes, Dämmung und regenerative Anlagentechnik erfüllt.

4. Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt ist. SELECT-Massivhaus empfiehlt den Einbau einer kontrollierten Wohnraum Be- und Entlüftungsanlage. Sollte entgegen dieser Empfehlung auf eine solche Anlage verzichtet werden, ist durch täglich mehrfache Fensterlüftung der Mindestluftwechsel sicherzustellen.

Energiesparmodus per App

Die neuste innovative Funktion der Pelletronic App ist es immer genau zu wissen, wann Sie eine warme Wohnung benötigen und wann nicht. Der Abstand von Ihrer Wohnung zum Smartphone lässt das Heizungssystem die Raumtemperatur steigen oder sinken... mehr Erfahren

Ökofen-Pelletronic-touch
Ökofen-Pellematic-Condens